+43 (1) 346 999 90 09
Häufig gestellte Fragen

Für die Kunden

  • Wortschatz von K bis Y (einschließlich)

    K

    Kauf – Eröffnung der langen oder Schließung der kurzen Positionen.

    Kreuzkurs – Wechselkurs zwischen zwei Währungen, der basierend auf dem Verhältnis jeder Währung zu Drittwährung festgelegt wird. Zum Beispiel, um das Währungspaar EUR/USD zu berechnen, benutzt man die Kursnotierung EUR/JPY und JPY/USD.

    Kurs – Der Kurs einer Währung wird in den Einheiten einer anderen Währung angegeben.

    Kurs-Feed – Kursnotierungen eines jeden Wertpapiers, die in das System gelangen.

    Kursnotierung – Preis der Instrumente für den Kauf oder Verkauf. Die Kursnotierung wird aufgrund der Bid- und Ask-Preise berechnet.

    Kurswährung – die zweite Währung im Währungspaar, für die der Kunde eine Basiswährung kaufen oder verkaufen kann. Zum Beispiel ist im Währungspaar USD/EUR der Euro die Kurswährung.

    Kurze Position – die Situation, in der Währungsverkauf durchgeführt wurde und durch einen entsprechenden Kauf gedeckt werden muss. 

    L

    Lange Position – offene Kaufposition für Wertpapiere und andere Vermögenswerte.

    Laufende Konten – Summe der restlichen Mittel auf den Handelskonten. Sie werden wie folgt berechnet: LK = B + SG – ПУ, wo B ist Bilanz, SG – schwimmender Gewinn, SV – schwimmende Verluste.

     London Offered Rate – abgewogene Prozentsätze für Interbankenkredite, die Banken, Mitglieder des Londoner Interbankenmarktes, geben, und Geldmittel in mehreren Währungen für verschiedene Zeiträume (1 Tag - 1 Jahr) anbieten. Diese Prozentsätze werden seit 1985 von der Britischen Bankassoziation festgelegt.

    Los – die kleinste Einheit für Währungstransaktionen.

    Lücke – Eine Kursspanne, in der keine Kursnotierungen stattgefunden haben.

     

    M

    Margin – Garantie, die der Dealer bekommt, um eine offene Position aufrechtzuerhalten bzw. eine Position aufrechtzuhalten, die der Kunde zu öffnen gedenkt. Jedes Instrument hat eigene Margin-Anforderungen. 

    Margin für gesperrte Position – Garantie (in Geld ausgedrückt), die der Dealer bekommt, um eine offene gesperrte Position aufrechtzuerhalten bzw. eine gesperrte Position aufrechtzuhalten, die der Kunde zu öffnen gedenkt.

    Marginhandel – Handelstätigkeit, bei der Kunden den Hebel benutzen. Zum Beispiel, wenn der Kunde $100 hat und der Hebel 1:4 beträgt, kann er die Transaktion in Höhe von $500 abwickeln.

    Märkte – organisierte Systeme für Handel von verschiedenen Produkten und Vermögenswerten. Die wichtigsten Mechanismen der Märkte sind Preise, Angebote und Nachfragen. Auf den Märkten gibt es bestimmte Regeln des Handels, die unbedingt zu beachten sind.

    Marktöffnung – Marktbeginn nach den geschlossenen Sitzungen, Ruhetagen oder Feiertagen.

    Marktorder – Eine durch den Kunden erteilte Order für den sofortigen Kauf oder Verkauf eines Wertpapieres zum Marktkurs.

    Metropolen – Staaten, die Kolonien besitzen.

    Mindestpreis – minimaler Nutzungswert bestimmter Instrumente für einen bestimmten Zeitraum.

    N

    NASDAQ-Index – nachbörslicher Index, spezialisiert auf die Aktien führender Technologieunternehmen. Dieser Index wird aufgrund des gewichteten durchschnittlichen Marktwertes der Aktien jedes einzelnen Ausgebers berechnet.

    Nichtansässigen – ausländische Staatsbürger, natürliche oder juristische Personen, die kein Recht auf Daueraufenthalt in einem Staaten haben, der Aufenthalt in diesem Staat beträgt 183 Tage pro Jahr (während dieser Zeit werden die Steuer nur auf das Einkommen erhoben, das der Nichtansässige in diesem  Land erhalten hat).

    Nichtkommerzielle Operationen –  zu solchen Operationen gehören: Einzahlung auf Handelskonten, Auszahlung der Geldmittel von Handelskonten, Rückzahlung der Kreditmittel, Bereitstellung der Kreditmittel.

    Notieren – den Kunden die Kursnotierungen für die Ermöglichung von Transaktionen zur Verfügung stellen.

    NYSE – eine der größten Börsen in den Vereinigten Staaten. Die Mitarbeiter der Börse bestimmen den Dow Jones-Index, der für die Aktien von Industrieunternehmen verwendet wird, sowie den NYSE Composite Index. New York Stock Exchange wurde im Mai 1792 gegründet.

     

    O

    Order – Kundenorder zum Kauf oder Verkauf einer bestimmten Menge zu einem bestimmten Kurs.

    Overnight – Übertragung der offenen Positionen auf den nächsten Tag.

    P

    Provision – Gebühr eines Brokers für die Ermöglichung von Transaktionen.

    Punkte – die kleinste Kursänderung eines Instrumentes. Wenn, zum Beispiel, der ursprüngliche Kurs eines Instrumentes 1,3550 war und dann auf 1,3560 gestiegen ist,  beträgt der Unterschied 10 Punkte.

    S

    Spanne – Differenz dem Höchst- und dem Tiefstkurs eines bestimmten Zeitraums.

    Spread –  Differenz zwischen dem besten Verkaufspreis (Bid) und Kaufpreis (Ask) zugleich für einen bestimmten Vermögenswert (Aktie, Option, Ware, Währung, Future). Um die Marktliquidität sicherzustellen, wird an den Börsen einen festen maximalen Spread-Wert festgestellt. Wird diese Grenze überschritten, kann der Handel gestoppt werden. Die Liquidität des Vermögenswerts wird mit dem Spread-Rückgang erhöht.

    Stop Loss – Order eines Kunden zur Schließung einer offenen Position, wenn der Handel sich bis zu einem bestimmten Level entgegen der Erwartungen des Traders bewegt hat. Wird zur Verlustminimierung eingesetzt.

    Swap (Storage) – Zahlung für die Übertragung offener Positionen über Nacht. Swaps können sowohl positiv als auch negativ sein. Es ist zu betonen, dass für die Übertragung der Positionen von Mittwoch auf Donnerstag die dreifache Gebühr erhoben wird.

    SWIFT – Computernetze, mit deren Hilfe die Zahlungsvorschriften und Zahlungsnachrichten übertragen werden.

    T

    Tick – minimale Kursänderungen eines Instrumentes.

    Ticker – Nummer, die den offenen Positionen oder verschobenen Ordnern zugeordnet werden.

    Tokyo Stock Exchange Index – Kennwert der Arbeit der japanischen Börse. TSE-Index ist Durchschnittswert der Wechselkurse von 225 Aktien der größten Unternehmen, die an der Börse in Tokio notiert werden.

    Trader – Marktteilnehmer, die Transaktionen abwickeln, um den Gewinn zu erzielen.

    Transaktionen – Operationen für den Verkauf oder Kauf von Instrumenten.

    Trend – Richtung der Marktbewegung. Die Trends können aufsteigend, absteigend oder seitlich sein.

    V

    Verbraucherpreisindex – amerikanischer Parameter, der jeden Monat berechnet wird. Dieser Index zeigt die Wertveränderung der Körbe, die vom durchschnittlichen Verbraucher gekauft werden. VPI ist der grundlegende Kennwert der Inflation.

    Verschobene Order – Kundenorder zu der Positionseröffnung, wenn ein bestimmtes Preisniveau erreicht ist.

    Volatilität – ein Maß für die Kursänderung eines Vermögenswertes in einem bestimmten Zeitraum. Die Volatilität wird im absoluten Index ($ 10 ± 2 $) oder relativen Index ($ 10 ± 15%) des ursprünglichen Preises ausgedrückt.

    W

    Währungsintervention – eine Situation, wenn die Zentralbanken sich in die Transaktionen oder Ereignisse auf den Währungsmärkten einmischen, um durch den Kauf und Verkauf von Fremdwährungen den Wechselkurs der nationalen Währung zu erhöhen oder zu verringern. Um den Wechselkurs der nationalen Währung zu verringern, muss man Fremdwährung kaufen, für Erhöhung des Kurses muss man die Fremdwährung verkaufen.

    Währungskorb – eine Reihe von Währungen anderer Länder, mit deren die Aufsichtsbehörden den Nationalwährungskurs gegenüber den ausländischen Währungen in einzelnen Ländern bilden.

    Währungspaar – Umrechnung basierend auf der Änderung einer Währung gegenüber einer anderen Währung. Ein Beispiel für ein Währungspaar ist EUR/USD.

    WTO (Welthandelsorganisation) – eine internationale Regierungsorganisation (mit einer Mitgliedschaft von über 120 Ländern der Welt), die sich mit der Regelung der Fragen im Bereich des internationalen Handels beschäftigt. Gegründet im Januar 1995 (sie ist eine Art von Nachfolger des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens (GATT)). Der Hauptsitz ist in Genf (Schweiz). Es ist zu betonen, dass die UdSSR das Mitglied von GATT war, während die Russische Föderation zurzeit noch kein Mitglied der Welthandelsorganisation ist.

    Y

    Yen – offizielle Währungseinheit von Japan, die in den Verkehr im fernen 1872 eingeführt wurde. Derzeit ist der Yen eine der wichtigsten Reservewährungen der Welt.

Wichtiger Hinweis
Beim Klicken auf "Weiter" werden Sie an die Webseite des Unternehmens FIBO Group Holdings Limited versetzt, welches in Zypern registriert und durch CySEC reguliert ist. Bitte machen Sie sich mit der Kundenvereinbarung unter folgendem Link vertraut. Klicken Sie auf "Abbrechen", um auf dieser Seite zu bleiben.