Häufig gestellte Fragen

Für die Kunden

  • Grundregeln des Risikomanagements

    Der Forex-Handel ist mit bestimmten Risiken verbunden. Die Verwaltung der Einlage verlangt vom Trader nicht nur technische Kenntnisse, sondern auch die Fähigkeit, Verluste zu vermeiden. Die Anwendung durchdachter Strategien wird die Verluste minimieren und den maximalen Profit aus Geschäften ermöglichen. Der Schutz ist auf die Minimierung der Möglichkeit gerichtet, das Startkapital zu verlieren. Einzelne Methoden dienen zur Sicherung des minimalen Gewinns.

    Methoden, die von Tradern angewendet werden

    Das Risikomanagement ist eine der wichtigsten Voraussetzungen des erfolgreichen Forex-Handels. Die Verwendung dieser Modelle garantiert nicht die Profitabilität, erhöht jedoch die Stabilität des Traders deutlich. Ein Teilnehmer, der die Methoden zum Schutz vor Verlusten beherrscht, ist viel stabiler.

    Zu den Hauptmethoden zur Vermeidung von Finanzverlusten gehören:

    • Platzierung von Stop Orders;
    • Verwendung eines Teils der Einlage (Bildung einer Reserve);
    • Trendverfolgung;
    • strenge Kontrolle über die Emotionen.

    Die Methoden werden unverzüglich nach dem Vertragsabschluss angewendet. Die Meisten Trader nutzen Stop Orders. Das Instrument Stop Loss ermöglicht die Einschränkung des eventuellen Verlusts. Zum Zeitpunkt der Eröffnung der Position wird der Stop Loss auf einem bestimmten Niveau festgelegt. Falls der Markt diese Grenze erreicht, wird das Geschäft automatisch durch das System geschlossen. Falls die Prognose des Traders inkorrekt war, wird ihn dieser Mechanismus vor großen Verlusten schützen.

    Vier Stoppsignale

    Es gibt mehrere Signale, die ein beginnender Trader ständig im Kopf behalten muss.

    Stop Loss

    Noch bei der Eröffnung der Position muss die Summe möglicher Verluste festgelegt werden. Dies ist der Teil der Einlage, dessen Verlust die finanzielle Stabilität des Traders nicht beeinträchtigen wird. Der Wert des Stop Loss drückt die Bereitschaft aus, Verluste in Höhe der bezeichneten Summe zu tragen.

    Trailing Stop

    Dieses Stoppsignal passt sich an die Kursänderungen an. Die Anwendung dieses Instruments ermöglicht nicht nur den Schutz vor Verlusten. Im Laufe der Marktbewegung werden auch die Risiken in Bezug auf die bereits erreichten Ergebnisse minimiert.

    Festlegung des Gewinns

    Dieses Instrument wird von disziplinierten Tradern genutzt, die den Massenstimmungen, Emotionen oder der Rage nicht unterworfen sind. Sobald die Position den geplanten Wert erreicht hat, wird die Transaktion durch das System geschlossen. Der Teilnehmer berücksichtigt nicht die weitere Kurssteigerung.

    Zeitsignale

    Als Signal zu einer Handlung dient der Ablauf des vorher festgelegten Zeitraums. Die Transaktion wird auch ohne Profit geschlossen. Diese Methode beruht auf der zeitlichen Analyse des Marktes.

Wichtiger Hinweis
Beim Klicken auf "Weiter" werden Sie an die Webseite des Unternehmens FIBO Group Holdings Limited versetzt, welches in Zypern registriert und durch CySEC reguliert ist. Bitte machen Sie sich mit der Kundenvereinbarung unter folgendem Link vertraut. Klicken Sie auf "Abbrechen", um auf dieser Seite zu bleiben.