Häufig gestellte Fragen

Für die Kunden

  • Die günstigste Zeit für Forex-Geschäfte

    Nur wenige Trader beachten die Uhrzeit bei der Abwicklung eines Geschäfts. Welcher Zeitraum ist der günstigste für Handelsgeschäfte? Es gibt nur wenige Informationen zu diesem Thema in Nachschlagebüchern. Alle Empfehlungen konnten in einem Artikel zusammengefasst werden.

    Die „goldene“ Stunde

    Bei der Erarbeitung einer erfolgreichen Handelsstrategie ist jede Kleinigkeit wichtig. Bei der Wahl der Zeit für den Geschäftsabschluss folgen erfahrene Marktteilnehmer zwei Grundregeln.

    Die Zeit für Euro, Pfund und Franken

    Der Zeitraum ab 10 Uhr morgens bis 10 Uhr abends gilt als der günstigste Zeitraum für die Arbeit mit Währungspaaren. Mit der japanischen Währung ist es besser, früh am Morgen zu operieren. Als die günstigsten gelten die Zeiträume von 3 Uhr nachts bis 8 Uhr morgens. Ein gutes Ergebnis kann auch später erzielt werden – von 15 Uhr nachmittags bis 22 Uhr abends. Alle Zeiträume sind nach Moskauer Zeit angegeben.

    Rolle des Nachrichtenkalenders

    Die zweite Regel eines erfolgreichen Handels besteht in der Nutzung von Angaben des internationalen Wirtschaftskalenders. Erfahrene Teilnehmer bevorzugen es, Orders einige Zeit vor der Veröffentlichung einer Nachricht auszustellen.

    Alternativer Zeitplan

    Nicht alle Forex-Teilnehmer folgen der letzten Empfehlung. Viele Teilnehmer glauben, dass es gefährlich ist, auf dem Markt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung letzter Angaben zu sein. Die Anhänger dieser Theorie folgen ihren eigenen Regeln:

    1. Wenn Handelstransaktionen während des Tages getätigt werden, wird die Zeit nicht berücksichtigt. Die Kerze wird zum Zeitpunkt ihrer Entstehung oder einige Zeit danach eingeschätzt (nachts oder morgens).
    2. Trader, die Transaktionen nach H4 tätigen, machen sich keine Sorgen über die Bestimmung des günstigsten Zeitraums. Als Signal dient die Entstehung eines Bildes auf dem Chart. Der Zeitpunkt, wenn die Grenze erreicht wird, oder ein Durchbruch werden als Startsignal angesehen. Solche Trader führen ständiges Monitoring und warten auf den Abschluss von Zyklen. Die Daten werden alle 4 Stunden oder sogar öfter untersucht.
    3. Wenn der Transaktionszeitraum oder der Eröffnungszeitpunkt nach H1 bestimmt werden, wird die etablierte Praxis angewendet. Maximale Kursschwankungen erfolgen zu derselben Zeit. Der Handel nach M15, M30 und M5 erfolgt früh am Morgen (von 3.00 bis 5.00 Uhr), am Vormittag (ungefähr um 10.30 Uhr), am Nachmittag (um 13.00 Uhr) oder zur Zeit der maximalen Unruhe (von 16.00 bis 19.00 Uhr).

    Die Analysten möchten erinnern, dass die Empfehlungen und allgemeine Regeln nicht als starre Anweisungen angesehen werden müssen. Diese sind nur eine Richtlinie, die die Strategie richtig einzustellen hilft.

Wichtiger Hinweis
Beim Klicken auf "Weiter" werden Sie an die Webseite des Unternehmens FIBO Group Holdings Limited versetzt, welches in Zypern registriert und durch CySEC reguliert ist. Bitte machen Sie sich mit der Kundenvereinbarung unter folgendem Link vertraut. Klicken Sie auf "Abbrechen", um auf dieser Seite zu bleiben.