+43 (1) 346 999 90 09
Häufig gestellte Fragen

Für die Analysen

  • Trendwendemuster: Typen, Besonderheiten, Bildungsregeln

    Die Informationen zu den Trendwendemustern ermöglichen es Marktteilnehmer, die Trendumkehr vorherzusagen. Grafische Modelle werden im Ergebnis besonderer Schwankungen gebildet und entwickeln sich nach ihren eigenen Mustern. Die Aufgabe des Traders besteht darin, die Regelmäßigkeiten zu erkennen und sie bei der Erarbeitung von Strategien korrekt anzuwenden.

    Typen von Trendwendemustern und ihre Beschreibung

    Man unterscheidet insgesamt sechs Typen grafischer Modelle, die zur Trendumkehr führen können. Jeder Typ muss ist gesondert zu beschreiben.

    „Schulter-Kopf“

    Das ist eine klassische Formation. Sie entsteht im Ergebnis einer rasanten Abwärts- bzw. Aufwärtsbewegung. Als Grundlage dienen drei Wellen, wobei die seitlichen Wellen als so genannte Schultern auftreten. Die mittlere Spitze wird als Kopf bezeichnet. Die Unterstützungslinie (Support level) ist der Nacken.

    Die Formation kennzeichnet sich durch die Verringerung des Volumens von Handelstransaktionen. Mit jeder neuen Welle sinkt dieser Wert. Der Trend weist auf die Schwächung der Richtung hin. Der Durchbruch der Unterstützungslinie (des Nackens) wird von der Rückkehr der Preise zum ursprünglichen Niveau gefolgt. Nicht selten wird die Unterstützungslinie zur neuen Widerstandsgrenze.

    Die Formation kann eine komplexe Struktur mit mehr als einer Schulter haben. Die Wellen werden üblicherweise symmetrisch angeordnet. Es gibt auch eine umgekehrte Variante. Diese Formation entsteht auf dem Bärenmarkt und ist die umgekehrte Abbildung des traditionellen Musters. Die meist präzisen Ergebnisse werden bei der Analyse von Modellen erreicht, die sich längere Zeit bilden (mehrere Wochen oder Monate).

    Bei der Analyse der „Kopf-Schulter“-Formation machen Anfänger einige Fehler wie z.B. die zu schnelle Schließung von Positionen. Die Gelegenheit gilt als aufgetreten, wenn der Markt stabil (mindestens 1 Tag) unter dem Nackenniveau geschlossen wird.

    Zu den Besonderheiten der Formation gehören folgende:

    1. Die Bestätigung des Signals für die Trendumkehr auf dem Bärenmarkt bei der Bildung der zu hohen zweiten Schulter.

    2.

    1. Oft auftretende Abweichung von der Regel der Rückkehr des Kurses zum Nackenniveau nach dem Ausbruch. Diese Erscheinung ändert nicht das Wesen der Formation, wird jedoch bei der Erarbeitung der Strategie genutzt.

    Eine der verhüllten Gefahren der Formation besteht im Wunsch, sie auf dem Chart zu finden. Das Modell wird oft mit anderen Figuren verwechselt. Deswegen wird es empfohlen, die Schlussfolgerungen durch Berechnung des Marktvolumens zu bestätigen.

    Doppelhoch bzw. Doppeltief

    Dieser Typ kommt oft vor. Diese Modelle gehören zu den meist verbreiteten. Es gibt zwei Varianten der Entwicklung:

    • Rotes Hoch

    Die Kurve erreicht ihr Hoch zweimal, indem sie auf die Widerstandslinie stößt. Danach erfolgt die Umkehr in den unteren Bereich, Preise fallen. Bei der Analyse wird die Ausgeprägtheit der Wellen berücksichtigt. Die Formation gilt als abgeschlossen, wenn die Preise die Unterstützungslinie überkreuzen. Nach dem Durchbruch ist die Rückkehr noch möglich, der Abwärtstrend gilt jedoch als eingetreten.

    • Rotes Tief

    Diese Formation wird umgekehrt gebildet. Sie wiederholt die Doppelhochskurve umgekehrt.

    Bei der Analyse wird auf Modelle mehr Wert gelegt, die sich innerhalb von Wochen oder Monaten bilden. Sie sind klar und geben die Dynamik des Marktes sowie die Hauptregelmäßigkeiten an. Wegen der hohen Anzahl von falschen Signalen werden die Vermutungen durch die Berechnung des Handelsvolumens bestätigt. Jede Spitze muss zur Verringerung dieses Wertes führen. Zur Kontrolle wird der Indikator RSI angewendet.

    Dreifachhoch bzw. Dreifachtief

    Diese Variante kommt auf dem Chart selten vor. Die Formation besteht aus drei Tiefs bzw. Hochs, die ein Niveau erreicht haben. Analytiker ordnen die Formationen „Dreifachhoch“ bzw. „Dreifachtief“ den „Kopf-Schulter“-Modellen zu.

    Die Bildung ist abgeschlossen, wenn der Preis die Unterstützungslinie überkreuzt hat. Dabei muss der Wert die beiden vorhergehenden Hochs erreichen. Die Schlussfolgerungen werden durch die Berechnung des Volumens und der Divergenz mit den RSI-Werten bestätigt..

    Fehlerschwung (Failure Swing)

    Auf dem Chart sieht das Modell wie zwei ungleiche Spitzen aus. Die linke Welle ist größer als die rechte, deswegen wird die Formation oft mit verbreiteten Trendwendeformationen verwechselt.

    Die Preisschwankungen nach dem Durchbruch werden durch den Abstand zwischen dem Hoch und Tief bestimmt. Ein ähnliches Prinzip gilt bei der Bildung der umgekehrten Formation des Fehlerschwungs.

    Bei der Bildung der Formation sind erhebliche Änderungen auf dem Markt zu erwarten. Deswegen ist es sehr wichtig, diese Figur von den anderen zu unterscheiden.

    Sich weitende Formation

    Diese Formation kennzeichnet sich durch drei Wellen, wobei jede nächste Welle die vorhergehende übersteigt. Die Tiefs dieser Spitzen befinden sich auf dem Niveau der Unterstützungslinie. Ein Durchbruch in diesem Bereich weist auf die Umkehr und den Eintritt des Abwärtstrends hin. Bei der Arbeit mit dem umgekehrten Modell gilt der Durchbruch der Widerstandslinie als Signal. In diesem Fall liegt ein Aufwärtstrend vor.

    Die Formation sieht ähnlich wie das sich weitende Dreieck aus. Der Unterschied besteht in der Richtung der Grenzen. Die Linien der Figur sind in die gleiche Richtung gerichtet, die Winkel unterscheiden sich jedoch. Die Bildung dieses Modells auf dem Chart zeugt von der Schwächung der Bullen- bzw. Bärenstimmungen. Die Bewertung hängt vom aktuellen Trend und der Richtung ab.

    Keil

    Die Bildung der Formation dauert Wochen und Monate. Sie ist bei der Prognostizierung sehr wichtig. Wenn ein Keil sich in der Richtung des aktuellen Trends bildet, zeugt dies von baldigen Änderungen. Man unterscheidet zwei Typen der Figuren:

    • Aufsteigender Keil

    Dieses Modell kennzeichnet sich durch wachsende Schwankungen des Markts. Die Änderungen erfolgen im Bereich, der durch die Widerstands- und die Unterstützungslinie eingeschränkt wird. Der Durchbruch wird an der Seite erwartet, die der Bewegung des Keils gegenüberliegt.

    • Absteigender Keil

    In diesem Fall sind die Schwankungen nach unten gerichtet. Der Bereich ist derselbe – zwischen der Widerstands- und der Unterstützungslinie. Dabei wird der Durchbruch am ehesten an der oberen Seite erfolgen.

    Der Keil kann nicht zur Orientierung hinsichtlich der Preise verwendet werden. Trader müssen sich merken, dass der Markt ziemlich oft zu den ursprünglichen Werten der Figur zurückkehrt. Diese Information wird helfen, richtige Handelsstrategie auszuwählen.

Wichtiger Hinweis
Beim Klicken auf "Weiter" werden Sie an die Webseite des Unternehmens FIBO Group Holdings Limited versetzt, welches in Zypern registriert und durch CySEC reguliert ist. Bitte machen Sie sich mit der Kundenvereinbarung unter folgendem Link vertraut. Klicken Sie auf "Abbrechen", um auf dieser Seite zu bleiben.