Häufig gestellte Fragen

Für die Kunden

  • Wie funktioniert der Devisenhandel?

    Sicher hat jeder schon von den fantastischen Möglichkeiten gehört, die der Devisenhandel bietet: hohe Einnahmen, niedrige Ersteinzahlungen, Verfügbarkeit verschiedener handelserleichternder Software, keine Vermittler und somit hohe Provisionen, die sich auf die Gewinne auswirken usw. Gehen wir das alles doch am besten einmal Punkt für Punkt durch.

    Die Devisenbörse ist ein internationaler Devisenmarkt, auf dem die wichtigsten Währungen der Welt gehandelt werden. Jeder kann Händler werden und auf diesem Markt Geld verdienen. Die wichtigsten dort gehandelten Währungen sind der US-Dollar, der Euro, der japanische Yen und das britische Pfund.

    Welchen Öffnungszeiten unterliegt dieser Markt?

    Die Devisenbörse ist für den Handel an fünf Tagen pro Woche – von Montag bis Freitag – rund um die Uhr geöffnet und schließt nur wochenends und an wichtigen Feiertagen wie Weihnachten und Ostern.

    Wie wird dort Geld verdient?

    Es ist alles ganz einfach: Sie müssen lediglich eine Währung zu einem möglichst niedrigen Preis kaufen, ein wenig abwarten und sie dann zu einem höheren Preis verkaufen. Nehmen wir an, der Kurs des Währungspaares Euro zu Dollar (EURUSD) beträgt 1,1226 und der Händler geht davon aus, dass der Kurs in den nächsten Stunden oder Tagen steigen wird. Er kauft also mit Dollar Euro ein, und wenn der Kurs beispielsweise auf 1,1296 steigt, kann er den umgekehrten Vorgang ausführen: Euro verkaufen und Dollar kaufen.

    Wie wir sehen können, beträgt die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis 0,0070 oder 70 Punkte, die als Tausendstel oder PIP (Punkte in Prozent) bezeichnet werden. Da der Händler nicht nur einen, sondern 10.000 Euro auf einmal kauft, verdient er 70 US-Dollar.

    Was tun, wenn der Wechselkurs fällt?

    Wenn ein Händler davon ausgeht, dass der Wechselkurs fallen wird, kann er beispielsweise die erwähnten 10.000 Euro verkaufen und sie dann wieder zurückkaufen. Das Wichtigste dabei ist es, diese Transaktion rentabel zu machen, sodass jeder PIP des fallenden Kurses einen Dollar Gewinn einbringt.

    Wechselkursschwankungen beruhen auf fundamentalen Prinzipien wie etwa der Stärke der Wirtschaft und Zinssatzänderungen. Doch auch politische und wirtschaftliche Nachrichten und Ereignisse in anderen Teilen der Welt oder in Nachbarländern können diese Schwankungen beeinflussen. Um von diesen Änderungen zu profitieren, muss der Händler entweder über umfangreiche Mittel verfügen oder einen Hebel auf sein Guthaben einsetzen. Mit Letzterem lassen sich schon kleine Beträge von ein paar hundert oder tausend Dollar um das 100-, 200- oder 400-fache vervielfachen.

    Bei einem Guthaben von nur 1.000 US-Dollar können Sie einen Hebel von beispielsweise 1 zu 50 oder 1 zu 100 einsetzen, um innerhalb kurzer Zeit sehr große Gewinne zu erzielen. Nehmen wir an, der Wechselkurs von Euro zu Dollar hat sich von 1,092 zu 1,096 geändert, d. h. die Differenz beträgt 0,004. Mit einem Hebel von 1 zu 50 erhöht sich Ihr Gewinn bei einer Investition von eintausend Dollar um das 50-fache, d. h. von 1.000 auf 50.000 Dollar und bei einer Investition von 4 Dollar von 4 auf 200 Dollar. Wenn sich andererseits die Einschätzung des Händlers hinsichtlich der Richtung der Kursänderung als falsch herausstellt, verliert er den Löwenanteil des Einzahlungsbetrags selbst bei geringsten Schwankungen.

    Woher bekomme ich 100.000 Euro? Mir steht nicht so viel Geld zur Verfügung!

    Dieses Problem kann mithilfe der Hebelwirkung gelöst werden. Wenn Sie über ausreichende Mittel für eine kleine Sicherheitseinzahlung verfügen, können Sie mithilfe der Hebelwirkung einen um ein Vielfaches größeren Betrag an Geldmitteln erhalten: Der Broker leiht Ihnen diesen Betrag, wenn auch nur für kurze Zeit und nur für die Anlage an den Finanzmärkten. Mit etwa 2.000 US-Dollar können Sie bei einer Hebelwirkung von 1 zu 50 100.000 US-Dollar (etwa 110.000 Euro) einsetzen. Und je größer die Hebelwirkung ist, desto höher ist der Betrag der Geldmittel, d. h., dass selbst eine Änderung des Wechselkurses um 1 Punkt Ihnen einen Gewinn von zehn bis hundert Dollar einbringt, wenn Ihre Vorhersage der Richtung der Preisbewegung stimmt.

    Das ist alles wahr: Sie können in der Tat jederzeit und von nahezu jedem Ort aus handeln, an dem Sie über einen Internetzugang verfügen, und mit kleinen Investitionen hohe Gewinne erzielen. Sie müssen sich jedoch immer der damit verbundenen Risiken bewusst sein und verstehen, dass der Devisenhandel möglicherweise nicht für jeden geeignet ist.

    Was sind die Risiken des Devisenhandels?

    Das Hauptrisiko des Handels auf dem Devisenmarkt ist der Einsatz von Hebeleffekten. Die Hebelwirkung erhöht Ihre Gewinne um ein Vielfaches, vorausgesetzt, der Kurs bewegt sich in die von Ihnen vorhergesagte Richtung. Sie kann jedoch ebenso schnell Verluste verursachen, wenn sich Ihre Vorhersage als falsch erweist. Statistiken zeigen, dass die meisten Devisenhändler ihre Investition verlieren, es ist allerdings möglich, das Risiko zu verringern.

    Um das Risiko zu verringern, müssen Sie eine Handelsstrategie entwickeln und diese genau befolgen, zudem sollten Sie entschlossen sein und nicht gierig werden. Ein Händler muss stets in der Lage sein, Informationen aus den Nachrichten zu extrahieren, sie zu analysieren und mögliche Änderungen der Wechselkurse zu antizipieren. Technische Analyse- und Handelsroboter, die Fehler reduzieren, können dabei eine große Hilfe sein. Überdies sollten Sie vermeiden, die gesamte Einzahlung oder den maximalen Hebel für den Handel zu verwenden.

    Wie sicher ist der Devisenhandel?

    Der Devisenmarkt ist global und an 5 Tagen pro Woche und rund um die Uhr verfügbar, jedoch wird er von niemandem kontrolliert oder reguliert. Der Devisenhandel unterliegt beispielsweise nicht der Kontrolle der mexikanischen CNBV oder der amerikanischen SEC. Brokern, die Handelsdienstleistungen auf diesem Markt erbringen, werden jedoch Lizenzen ausgestellt und sie werden von den Finanzaufsichtsbehörden der Länder kontrolliert, in denen sie registriert sind.

    In vielen Werbungen für die Dienste von Devisenbrokern werden oftmals nicht alle mit dem Devisenhandel verbundenen Risiken offengelegt.

    Zum Beispiel:

    Der Devisenhandel findet rund um die Uhr statt, sodass Sie in Ihrer Freizeit Geld verdienen können.

    Sie können den Devisenhandel jederzeit und an jedem dafür geeigneten Ort betreiben. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie jederzeit Geld verdienen können. Die Wahl des Zeitpunkts der Eröffnung oder des Abschlusses einer Transaktion ist sehr wichtig. Dazu müssen Sie die Wechselkursdiagramme studieren, die Nachrichten verfolgen und auf den besten Zeitpunkt für den Kauf bzw. Verkauf eines bestimmten Währungspaares warten. Und dieser Zeitpunkt wird nicht unbedingt in Ihre Freizeit fallen. Wenn Sie wirklich gute Gewinne mit Devisen erzielen möchten, sollten Sie den Handel zu Ihrem Vollzeitjob machen.

    Einige Leute behaupten, dass der Devisenhandel die einfachste und schnellste Möglichkeit ist, um das Einkommen zu steigern.

    Wenn alles so einfach wäre, würde ja jeder Geld mit dem Devisenhandel verdienen, aber so ist es nun mal nicht. Auf den Finanzmärkten stammt der Gewinn eines Händlers in der Regel aus den Verlusten anderer Händler. Dabei sind es die unerfahrenen Händler, die am häufigsten ihre Investitionen verlieren.

    Die Risiken auf dem Devisenmarkt sind hoch, daher empfehlen Finanzberater den Devisenhandel großen Anlegern, die bereits über ausreichende Handelserfahrung verfügen, die makroökonomische und politische Situation gut verstehen und in der Lage sind, ihre Anlagen zu diversifizieren.

    Was bietet Ihnen die FIBO Group?

    Die FIBO Group ist ein lizenzierter Broker, der Händlern und Anlegern eine breite Palette von Anlageprodukten bereitstellt.

    Diejenigen Händler, die es bevorzugen, unabhängig zu handeln, erhalten Zugang zum Handel mit Devisen, CFDs und Edelmetallen. Dabei steht ihnen eine große Auswahl an Handelskonten zur Verfügung, die es ihnen ermöglichen, jede Handelsstrategie bestmöglich umzusetzen.

    Das Unternehmen bietet die fortschrittlichsten Handelsplattformen, darunter den klassischen MetaTrader 4, den aktuellen MetaTrader 5 und den analytischen cTrader. Sie dürfen alle beliebigen lang- und kurzfristigen Handelsstrategien und sogar Scalping anwenden.

    Weniger erfahrene Anleger oder Händler können den „PAMM Managed Accounts“-Dienst oder den automatisierten Handel in Anspruch nehmen. Diese Dienste ermöglichen es, das Fachwissen anderer Händler zu nutzen und Investitionen profitabel einzusetzen.

    Der Investor, der den „PAMM Managed Accounts“-Dienst nutzt, überweist seine Gelder an den Verwalter dieses Kontos, behält jedoch die volle Kontrolle darüber und erhält transparente Berichte dazu, in welche Finanzinstrumente die Gelder des Investors investiert wurden und wie hoch ihre Rentabilität ist. Ein wichtiges Merkmal des PAMM Managed Accounts ist, dass der Verwalter seine Provision nur aus dem erzielten Gewinn erhält, wodurch er angespornt wird, effizienter zu arbeiten.

    Beim automatischen Handel werden die vom Händler Ihrer Wahl getätigten Transaktionen repliziert, während Ihr Guthaben auf Ihrem Handelskonto verbleibt. Sie zahlen dem Händler eine monatliche Gebühr für die Replikationserlaubnis, d. h. den Empfang der relevanten Signale. Der Vorteil des automatisierten Handels ist es, dass Sie die vollständige Kontrolle über das Guthaben auf Ihrem Konto behalten und die Möglichkeit haben, Ihre Gewinne jederzeit abzuheben. Sie müssen die Finanzmärkte auch nicht pausenlos überwachen – es reicht aus, die im Laufe des Tages durchgeführten Transaktionen zu analysieren, was Sie beliebig oft tun können.

    Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die FIBO Group entweder per E-Mail an sales@fibogroup.com oder über den Online-Chat unter www.fibogroup.com.

Wichtiger Hinweis
Beim Klicken auf "Weiter" werden Sie an die Webseite des Unternehmens FIBO Group Holdings Limited versetzt, welches in Zypern registriert und durch CySEC reguliert ist. Bitte machen Sie sich mit der Kundenvereinbarung unter folgendem Link vertraut. Klicken Sie auf "Abbrechen", um auf dieser Seite zu bleiben.